________________________________________________________________

















Start der Landesoberliga für die SG Montabaur

Am ersten Wettkampftag der Landesoberliga Luftpistole im Gebiet Süd des Rheinischen Schützenbundes waren die Schützen der SG Montabaur nach Trier geladen. Dort standen die Paarungen gegen den SSV Netzbach und den KKSV Ergeshausen an.

Im ersten Wettkampf der Saison starteten die Schusterjungen mit dem besten des letzten Jahres, Michael Burgfeld, an Position eins gesetzt. Dieser konnte aufgrund einer Schulterverletzung, die er sich im Spätsommer zugezogen hatte, nur mit links schießen. Nach wenigen Wochen Training konnte er respektable 325 Ringe darbringen. Leider viel zu wenig gegen Netzbachs Nummer eins Jens Kosmann, der souverän 363 Ringe darbot. An Position zwei erkämpfte Martin Riebel für Montabaur starke 361 Ringe. Diese reichten knapp nicht gegen Nils Riegelmeier, der mit 364 Ringen diesen Punkt für Netzbach sicherte. Gestärkt aus den Trainings der letzten Monate ging an Position drei Sebastian Bonau in die Partie und sicherte sich deutlich mit 366 zu 348 Ringen den Punkt gegen Etienne Gemmer. Michael Kreuzberg verlor an Position vier ebenfalls den Punkt gegen Klaus-Peter Riegelmeier. An Position fünf konnte sich Uwe Macioschek, als Ersatzschütze aus der zweiten Mannschaft des Schusterstadtkaders, probieren. Er konnte sich jedoch nicht gegen Netzbachs Michelle Leclerc durchsetzen. Endstand 1:4 aus Sicht der SG Montabaur.
 


Die Schützen der SG Montabaur (v.l.): Uwe Macioshek, Michael Kreuzberg, Sebastian Bonau, Michael Burgfeld und Martin Riebel

Den zweiten Wettkampf des Tages bestritten die Montabaurer, ersatzgeschwächt bedingt durch die Ferienzeit, in der selben Aufstellung. Hier kam es teilweise zu dramatischen Szene, als Martin Riebel durch einen Waffendefekt kurz vor dem Abbruch seines Wettkampfs stand. Bis dahin in Führung liegend, konnte er auf die Waffe von Michael Kreuzberg, der seinen Wettkampf zu dem Zeitpunkt bereits beendet hatte, umsteigen. Riebel ließ sich durch diesen Zwischenfall nicht aus der Ruhe bringen und steigerte sich mit der fremden Waffe sogar noch. So sicherte er sich mit 363 zu 356 Ringen den Punkt gegen seinen Gegner aus Ergeshausen Jens Rodenbusch.

Doch all die Mühe half nichts. Keiner seiner Teamkameraden konnte es ihm gleich tun. Michael Burgfeld war mit seiner schwachen Hand weit abgeschlagen, Sebastian Bonau konnte nicht zu seiner Form des Morgens wiederfinden und Michael Kreuzberg plagten Schulterprobleme. Lediglich Ersatzmann Uwe Macioschek konnte sich zum Morgen nochmals um 11 Ringe steigern. Doch auch diese starke Steigerung reichte nicht aus um gegen Dirk Meyer vom KKSV Ergeshausen einen Punkt zu holen. Endstand also wieder 1:4 aus Sicht der SG Montabaur.

Jetzt heißt es die zwei Wochen Pause zu nutzen und am 30. Oktober beim SuSC Müllenborn Punkte mitzunehmen.




*   *   *









__________________________________________________________________________







___________________________________________________________________________









Bericht 01.11.2015:
 

Zweiter Wettkampftag Landeroberliga Luftpistole:












___________________________________________________________________________


Bericht vom


Bildergallerie Kaiserabschied Werner Hüging
27.10.2012






















Startseite